Hocheffiziente Umwälzpumpen für Heizungsanlagen brauchen bis 80% weniger Strom als herkömmliche Pumpen.

2,6 Millionen Umwälzpumpen in Heizungsanlagen verrichten ihren Dienst in der ganzen Schweiz. Alleine in Einfamilienhäusern und Mehrfamilienhäusern mit bis zu 3 Wohnungen sind es 1,5 Millionen Stück. Gesamthaft verbrauchen Heizungspumpen rund 3 Prozent des schweizerischen Stroms, etwa so viel wie alle Waschmaschinen und Tumbler zusammen. In einem Einfamilienhaus können diese Pumpen bis über zehn Prozent des Haushaltstromverbrauchs ausmachen.

Hocheffiziente Pumpen sind A-klassig

Noch viel mehr Strom einsparen lässt sich mit sogenannten Hocheffizienzpumpen, wie sie die unabhängige Online-Gerätesuchhilfe www.topten.ch empfiehlt. Sie brauchen gegenüber herkömmlichen Heizungspumpen älterer Generation bis zu 80 Prozent weniger Strom. Das gilt beim Pumpenersatz grundsätzlich für kleinere Einfamilienhäuser. Bei grösseren Gebäuden kann die Kombination von Hocheffizienzpumpen und vermiedener Überdimensionierung diesen Wert ebenfalls erreichen.

Das Energy-Label deklariert den Stromverbrauch von Heizungspumpen. Die effizientesten Produkte gehören zur besten Klasse A. Das Geheimnis ihrer hohen Effizienz liegt im Permanentmagnetmotor mit Drehzahlregelung. Sie arbeiten nur, wenn sie wirklich gebraucht werden. Allerdings: Das Austauschen einer noch funktionierenden Pumpe ist wegen des Installationsauf-wandes meist nicht wirtschaftlich. S.A.F.E.-Experte Nipkow rät deshalb: „Der Einsatz dieser Pumpen lohnt sich dann, wenn die Heizungspumpe ersetzt oder die Heizung erneuert werden muss.“ In diesem Fall ist eine A-klassige Pumpe ein Muss, weil sonst für viele Jahre die Gelegenheit verpasst wird, Stromkosten zu reduzieren. Über die Lebensdauer von kleineren Anlagen gerechnet, lassen sich mehrere Hundert Franken einsparen. Bei grösseren Anlagen können es sogar mehrere Tausend Franken sein. Mit diesen Einsparungen wird der Mehrpreis von A-klassigen Pumpen bei Weitem überkompensiert.

Vergleich Heizungspumpen

www.topten.ch hat die Stromkosten von Heizungspumpen fürs 1- bis 4-Familienhaus (< 1.85 m3/h) verglichen. Produkte mit Energy-Label A und vergleichbarem Volumenstrom sparen über die Lebensdauer bis zu 700 Franken ein. Bei grösseren Gebäuden (> 1.85 m3/h) sparen A-Pumpen bis zu 2000 Franken.