Fragen Sie unsere Experten

Die Energie Experten beantworten gerne Ihre Energiefragen.

Ihre persönlichen Daten in diesem Formular werden vertraulich behandelt, weder für den Versand des Newsletters verwendet, noch an Dritte weitergegeben.

Sie haben auch die Möglichkeit Ihre Fragen im Forum zu platzieren.

Ihre Angaben

Ihre Frage

* alle Felder sind Pflichtfelder

Partner


Die EKZ setzen rund zehn Prozent der in der Schweiz benötigten elektrischen Energie ab. Damit gehören sie zu den grössten Schweizer Energieversorgungsunternehmen. Die EKZ engagieren sich mit zahlreichen Massnahmen für die Erhöhung der Energieeffizienz und die Förderung erneuerbarer Energien. Mit Beratungsleistungen, Förderbeiträgen und Vergünstigungen für umweltfreundliche Technologien unterstützen die EKZ ihre Kunden beim Energiesparen.

Das 2001 vom Bundesrat gestartete Programm EnergieSchweiz zielt auf die Erhöhung der Energieeffizienz und des Anteils der erneuerbaren Energien ab. Damit soll ein wesentlicher Beitrag zur Erreichung der energie- und klimapolitischen Ziele geleistet werden. Das Programm fokussiert auf Sensibilisierung, Information und Beratung, Aus- und Weiterbildung sowie Qualitätssicherung in verschiedenen Schwerpunkten. Insbesondere sollen Hemmnisse abgebaut werden, die der Ausschöpfung der Potentiale von Energieeffizienz und der erneuerbaren Energien entgegenstehen. Einerseits unterstützt EnergieSchweiz den Vollzug der gesetzlichen Vorschriften, Förderprogramme und marktwirtschaftlichen Instrumente der Energie- und Klimapolitik. Andererseits fördert EnergieSchweiz mit innovativen Projekten, Partnerschaften, Beratungsinitiativen und anderen Aktivitäten die Umsetzung von freiwilligen Initiativen in Haushalten, Gemeinden und der Wirtschaft. Seit 2011 wendet sich EnergieSchweiz direkter an die EndkonsumentInnen. Zusammen mit Akteuren aus der Wirtschaft, der Verwaltung und weiteren Organisationen werden dazu Initiativen und Aktionen unterstützt.


Die Empa ist das interdisziplinäre Forschungsinstitut für Materialwissenschaften und Technologieentwicklung des ETH-Bereichs. Als Brücke zwischen Forschung und Praxis erarbeitet sie Lösungen für die vorrangigen Herausforderungen von Industrie und Gesellschaft. So liefern etwa die beiden Forschungsschwerpunkte «Energie» und «Nachhaltige Bau- und Gebäudetechnologien» fundierte Grundlagen für eine Ressourcen schonende, zukunftsträchtige Energiestrategie.


Das iHomeLab ist Schweizer Forschungsinstitut für Gebäudeintelligenz. Intelligente Gebäude bieten mehr Energieeffizienz und Sicherheit. Daran forschen wir mit 15 Wissenschaftlern in Zusammenarbeit mit über 70 Partnern. Durch zahlreiche Anlässe und Publikationen sensibilisiert das iHomeLab die Öffentlichkeit und Fachpersonen für das Thema.

 

öbu ist der Verband für nachhaltiges Wirtschaften in der Schweiz und zählt rund 360 Unternehmen, Organisationen und Institutionen zu seinen Mitgliedern. Diese streben eine prosperierende Wirtschaft an und nehmen gleichzeitig ihre ökologische und soziale Verantwortung wahr. öbu unterstützt seine Mitglieder dabei, Nachhaltigkeitsmanagement als strategisches Instrument zur Weiterentwicklung des Unternehmens zu nutzen und so langfristig die Wettbewerbsfähigkeit der Schweizer Wirtschaft zu sichern.

HTW Chur


Das Zentrum für Energieeffizienz und EMV an der HTW Chur überprüft für Hersteller, Verkaufsorganisationen und Endverbraucher, elektrische Energieverbraucher auf Energieeffizienz und die Einhaltung von Normen. Dazu steht das Leuchtenmesslabor, das EMV Labor, das Gerätemesslabor und der Motorenprüfstand zur Verfügung. Wir sind bestrebt, unser Dienstleistungsangebot auf die ändernden Rahmenbedingungen (Vorgaben) und Kundenbedürfnisse stetig auszubauen. Unser Knowhow geben wir als unabhängiger Ansprechpartner in Fragen der elektrischen Energieeffizienz für ein spezielle Anfrage weiter und führen allgemeine wie auch spezifische Fachkurse durch.

S.A.F.E


Die Schweizerische Agentur für Energieeffizienz (S.A.F.E.) ist ein unabhängiges Kompetenzzentrum für Stromeffizienz. Hier verbinden sich Fachwissen und Kommunikationsknowhow. S.A.F.E. hat unter anderen folgende erfolgreichen Produkte entwickelt und realisiert: Topten.ch, Topmotors.ch, Toplicht.ch, Topstreetlight.ch oder Energybox.ch. S.A.F.E. informiert professionell, schnell und fundiert. Das wird von Medienschaffenden seit Jahren geschätzt.

Der Wirtschaftsverband swisscleantech (http://www.swisscleantech.ch) steht für eine nachhaltige und liberale Wirtschaftspolitik. Er ist die Stimmen der grünen Wirtschaft und bündelt die Kräfte jener Unternehmen die der nachhaltigen Entwicklung auf internationaler Ebene Wert einräumen und eine Cleantech Ausrichtung der Schweiz aktiv unterstützen. Cleantech gilt dabei als Qualitätsmerkmal für ressourceneffizientes und emissionsarmes Wirtschaften - und hat für alle Branchen Relevanz.  swisscleantech vertritt über 300 direkte Firmenmitglieder und über 20 Branchenverbände.

topten


Die unabhängige Stromspar-Website www.topten.ch listet die effizientesten Geräte aus den Bereichen Haushalt, Büro, Unterhaltung und Haustechnik in übersichtlicher Form auf. Die Auswahl erfolgt neutral, transparent und kompetent. Ob Kühlschrank, Fernseher, Drucker, Kaffeemaschine, Lampen oder Leuchten: Per Mausklick finden Sie die effizientesten Produkte auf Anhieb – mit praktischen Ratgebern, nützlichen Tipps und weiterführenden Informationen.

Die ZHAW ist eine der führenden Schweizer Hochschulen für Angewandte Wissenschaften. Forschende aus den verschiedensten Disziplinen arbeiten Hand in Hand, um mögliche Antworten auf die komplexen Herausforderungen der Energiewende zu finden. In der Energieforschung beschäftigen sich Spezialistinnen und Spezialisten der ZHAW School of Engineering in Winterthur vorwiegend mit Projekten zu Energieeffizienz, erneuerbaren Energien sowie Netzen und Speicherung. Die Forschungsgruppe Erneuerbare Energien am Departement Life Sciences und Facility Management in Wädenswil befasst sich mit Themen aus den Bereichen Energieeffizienz, Erneuerbare Energien und Ressourcenmanagement bzw. Kreislaufwirtschaft.