Wie gehe ich bei der Planung einer Solaranlage vor?

Wenn Sie eine Solaranlage installieren wollen, muss als erstes die Dachbeschaffenheit inspiziert werden. Ist dies in Ordnung, geht es weiter zur Berechnung der Wirtschaftlichkeit. Eine absolut sichere Prognose kann nicht gestellt werden. Gibt jemand jedoch eine Amortisationsdauer von 10 Jahren an, ist das eher unrealistisch. Swisssolar bietet einen Kostenrechner, mit dem sich die nötige Investition für eine Solaranlage auf dem eigenen Dach berechnen lässt. Auch der Solarplaner der EKZ bietet die Möglichkeit, kostenlos und völlig unverbindlich eine Richtofferte für die eigene Solaranlage erstellen zu lassen. Bei Interesse kann dann ein Fachspezialist hinzugezogen werden, der die weiteren Schritte plant.

Vor der eigentlichen Installation ist mithilfe eines Solarmeldeformulars die Behörde der Standort-Gemeinde zu informieren oder in Kernzonen eine Baubewilligung einzuholen.

Über mögliche Fördergelder informieren Sie sich am besten unter www.energiefranken.ch. Geben Sie die Postleitzahl des Anlagestandortes (dort wo die Solaranlage gebaut wird) ein und Sie erhalten eine Auflistung von allen Förderprogrammen, von denen Sie profitieren können.

Zurück zur Übersicht

Fragen vorschlagen

* Pflichtfelder