Fragen Sie unsere Experten

Die Energie Experten beantworten gerne Ihre Energiefragen.

Ihre persönlichen Daten in diesem Formular werden vertraulich behandelt, weder für den Versand des Newsletters verwendet, noch an Dritte weitergegeben.

Sie haben auch die Möglichkeit Ihre Fragen im Forum zu platzieren.

Ihre Angaben

Ihre Frage

* alle Felder sind Pflichtfelder

Energie-Toolbox

Energieeffizienz Forum - Heizung

Zurück zur Übersicht

Heizung in Tiefgarage

Verfasst am: 12.01.2017 [23:11]
Guten Tag geschätzte Fachperson

Wir haben eine Tiefgarage für 14 Autos, die sich zum Teil unter dem Wohnblock und zum Teil unter der Wiese befindet.
Wir heizen diese Garage den ganzen Winter über mittels einer Warmwasserleitung, die zu einem Wärmetauscher im Lüfter führt.

Nun habe ich den Vorschlag gemacht, die Garagendecke wärme zu dämmen, damit es in der darüber liegenden Wohnung nicht mehr von unten her kalt wird und die Garage in Zukunft nicht mehr geheizt werden muss. Damit das Wasser in der Leitung nicht einfrieren kann, würden wir einen Frostthermstaten in der Wasserleitung einbauen, damit nur dann warmes Wasser in die Leitung gepumpt und geheizt wird, wenn die Lufttemperatur in der Garage unter 5°C fällt.

Es gibt allerdings Bedenken, ob die kalte Garage schlecht für die Autos und die Bausubstanz der Tiefgarage ist. Die Garage verfügt über eine Lüftung, die sich für ein paar Minunten automatisch einschaltet, wenn sich das Tor öffnet. Solange wird bisher die Luft geheizt.

Können Sie mir mitteilen, ob diese Bedenken gerechtfertigt sind oder was man in diesem Falle am besten macht, um Energie zu sparen.

Für Ihre Bemühungen danke ich im Voraus bestens.

Michael Götz
Verfasst am: 17.01.2017 [10:11] Guten Tag

Grundsätzlich sind die angedachten Sanierungsmassnahmen sinnvoll, da damit Heizenergie eingespart werden kann.

"migoetz" schrieb:

Es gibt allerdings Bedenken, ob die kalte Garage schlecht für die Autos und die Bausubstanz der Tiefgarage ist.


Tiefe Temperaturen stellen normalerweise für Autos keine Gefahr dar. Zur Erinnerung, es gibt viele Autobesitzer, die "nur" einen Aussenparkplatz ohne Überdachung haben.
Da mit dem Wegfall der Heizung die Temperatur in der Garage wahrscheinlich sinken wird, könnte Feuchtigkeit ein Problem darstellen. Das kann verhindert werden, indem die Garage ausreichend belüftet wird (ausreichend, nicht permanent).

Viel Erfolg bei der Umsetzung.

fhirschle
Verfasst am: 20.01.2017 [21:01] Vielen Dank Herr Hirschle für Ihre Antwort. Das kann ich gut nachvollziehen.

Ich bin neu im Forum und weiss nicht, wer alles ein Energieexperte ist.
Wenn eine Antwort nicht richtig ist, melden sich dann die Energieexperten oder sind alle, die mitmachen, Energieexperten?

Nochmals danke und freundliche Grüsse

Michael Götz

Verfasst am: 27.01.2017 [09:51] Guten Morgen

Da es sich um ein öffentliches Forum handelt, kann jede/r registrierte Benutzer/in zu einem Thema antworten. Grundsätzlich stellen wir aber sicher, dass ca. einmal in der Woche eine Fachperson kurz überprüft, ob technische Fragen beantwortet werden müssen.

Freundlicher Gruss

Verfasst am: 30.01.2017 [21:46] Guten Tag
Ich habe eine neue Frage zur Beschichtung von Isolierglas, damit mehr Sonnenstrahlen durch das Glas gelangen.
Wie gross sollte der Gesamtenergiedurchlassgrad (g-Wert) eines Fensters sein?
Einerseits möchte ich, dass im Winter wenig Energie durch das Glas verloren geht, aber, wenn die Sonne scheint, soll sie den Raum erwärmen.
Lohnt sich eine Dreifachverlasung plus eine spezielle Beschichtung für einen besseren Durchlass der Sonnenstrahlen oder ist die Beschichtung unnötig?
Besten Dank im Voraus
Michael Götz

Forum Netiquette

Vielen Dank für Ihr Interesse am Energieeffizienz-Forum. Bitte beachten Sie bei der Nutzung des Forums die Forums Netiquette.