Mobilität ist ein Grundbedürfnis. Wem es nicht möglich ist, auf öffentliche Verkehrsmittel oder das Fahrrad zurückzugreifen, der ist auf private Fortbewegungsmittel angewiesen. Das Einsparpotential für Treibstoffe ist gross. Folgende Tipps helfen Ihnen dabei, auch im Privatverkehr möglichst effizient zu sein.

Stellen Sie sich vor dem Kauf die Frage: "Brauche ich wirklich ein Auto?" Es gibt viele günstige oder gar kostenlose Alternativen wie mitfahrgelegenheit.ch oder mobility.ch 

  • Achten Sie beim Kauf von eines Fahrzeugs auf dessen Energieetikette. Ein Neuwagen sollte unbedingt der Energieeffizienzklasse A entsprechen. Ebenso gilt: das Auto soll dem Zweck entsprechen und nicht übermotorisiert sein (TCS Verbraucherkatalog
     
  • Neue Technologien ermöglichen weitere Ersparnisse. Für Kurzstrecken und Stadtverkehr kann ein Elektrofahrzeug eine Alternative darstellen. Werden oft längere Strecken gefahren, so sind Hybridfahrzeuge (haben einen Verbrenner- und einen Elektromotor) effiziente Optionen zu reinen Benzin- oder Dieselfahrzeugen (e-mobile.ch).

Brauche ich wirklich ein privates Fahrzeug?

Das Benutzerverhalten hat einen erheblichen Einfluss auf den Treibstoffverbrauch.

  • Achten Sie auf eine ökologische Fahrweise (sogenanntes ecodrive). Zügiges Beschleunigen, vorausschauendes, gleichmässiges Fahren und das Fahren mit Tempomat bringen Ihnen Einsparnisse von 15% und mehr. Informationen dazu finden sich auf ecodrive.ch.

  • Befinden sich Reifendruck und Profil nicht im optimalen Zustand, verbraucht dies 6% mehr Treibstoff (Energielabel für Reifen).

  • Das entfernen von unnötigem Ballast, nicht genutzten Dachträgern, das Schliessen der Fenster und die sinnvolle Verwendung der Klimaanlage sparen weitere 15%.
Zum nächsten Beitrag