Die Fahrradschlange, wie die „Cykelslangen“ übersetzt heisst, ist eine Brücke eigens für Velofahrer, die sie sicher und bequem über das innere Hafenbecken von Kopenhagen bringt. Mit diesem neusten, schick designtem Bauwerk steuert Kopenhagen weiterhin unermüdlich auf den Titel der fahrradfreundlichsten Stadt der Welt zu.

Bis 2015 sollen 50 Prozent, bis 2025 gar 90 Prozent der Pendlerwege mit dem Fahrrad zurückgelegt werden. Damit das sicher und schnell gelingt, werden keine Kosten gescheut: So hat die Cykelslangen rund 5,1 Millionen Euro gekostet. Und bei weiteren 500 geplanten Fahrradweg-Kilometern dürften es noch einige Millionen mehr werden in den nächsten 10 Jahren.

Die Eckdaten der Fahrradschlange:
Sie besteht aus einer 190 Meter langen Stahlbrücke und einer jeweils 30 Meter langen Rampe an beiden Enden. Die Velofahrer befinden sich auf der Brücke jeweils 6 bis 7 Meter über dem Wasser und es stehen 4 Meter in der Breite zur Verfügung. Damit die Sache auch nachts sicher ist, wird der orange Belag beleuchtet. Die Bauzeit betrug rund 8 Jahre und die Brücke wurde vor wenigen Tagen eröffnet.

Fotos: DISSING+WEITLING architecture a/s
Zum nächsten Beitrag