Strom ist ein sehr hochwertiger Energieträger, das heisst der Aufwand ihn zu erzeugen, ist gross. Deswegen ist es wichtig, dass so viel Strom wie möglich gespart wird. Denn: was nicht verbraucht wird, muss auch nicht erzeugt werden!

Tipp 1: Ein sehr grosses Potential zur Reduktion des Stromverbrauches zeigt sich bei der Beleuchtung. Ersetzen Sie Ihre ineffizienten, alten Leuchtmittel Zuhause durch neue, sparsame LED-Leuchtmittel. Die LED Technologie, spart im Vergleich zu konventionellen Lampen bis zu 80% Strom!

Was nicht verbraucht wird, muss nicht erzeugt werden!

 

Tipp 2: Viele elektronische Geräte haben einen Standby-Verbrauch. Standby heisst, dass diese Strom verbrauchen, auch wenn Sie scheinbar augeschaltet sind. Grosse Standbyverbraucher sind beispielsweise Set-Top-Boxen, Kaffeemaschinen oder Geräte wie PC, Fax und Drucker. Eliminieren Sie den Standbyverbrauch auf null, indem Sie die Geräte nach dem Abschalten komplett vom Stromnetz trennen. Dies erledigen Sie einfach und kostengünstig mit Steckerleisten oder Strommäusen.

Tipp 3:
 Achten Sie beim Kauf neuer Geräte auf deren Effizienz! Steht ein Geräteersatz oder Neukauf an, sollten unbedingt Geräte der besten Energieeffizienzklasse (Energieetikette) gekauft werden. So sparen Sie schon vom Beginn an 50% der Stromkosten.

 

In unserer Infografik "Wärme, Wasser, Strom sparen" finden Sie 9 nützliche Energiespar-Tipps.


weiter zu Wärmespartipps

weiter zu Wasserspartipps

Zum nächsten Beitrag