Trinkwasser ist nicht nur eine weitere Form von Energie (weil zu dessen Aufbereitung und Bereitstellung auch viel Energie aufgewendet werden muss) sondern auch Grundlage allen Lebens. Gleich zwei Gründe den Bedarf an Trinkwasser zu reduzieren. Drei Tipps der Energie-Experten helfen Ihnen dabei, im Nu einen Drittel Ihres Wasserverbrauchs einzusparen.

Tipp 1: Drehen Sie nicht allzu sehr am Hahn - denn wer kurz duscht, anstatt zu baden, spart über die Hälfte des Wassers und auch der darin enthaltenen Energie. Ausserdem ist eine angemessene Anzahl Duschgänge pro Woche auch gesünder als übertrieben oftes Duschen.

 

Wasser ist nicht nur Grundnahrungsmittel, sondern auch eine Form von Energie

 

Tipp 2:  Spararmaturen sind günstig und effektiv. Sie reduzieren den Wasserdurchfluss beim Waschbecken in der Küche und im Badezimmer, sowie der Duschbrause um die Hälfte, ohne dass Sie dabei merken, dass tatsächlich weniger Wasser fliesst.

Tipp 3: Vom ganzen Wasserbrauch in den Haushalten, werden nur ca. 15% für Essen, Trinken und Kochen verwendet. Ganze 30% werden für die Toilettenspülung beansprucht. Spülkästen verbrauchen oft einen Drittel mehr Wasser als nötig. Stellen Sie den Spülkasten richtig ein, auf maximal 10 Liter Wasser pro Spülung.

 

In unserer Infografik "Wärme, Wasser, Strom sparen" finden Sie 9 nützliche Energiespar-Tipps.


weiter zu Stromspartipps

weiter zu Wärmespartipps

Zum nächsten Beitrag