Das Besondere an der LCC - Laser Crystal Ceramics - Lichttechnologie ist, dass man mit einem noch tieferen Stromverbrauch mehr und erst noch ein besseres Licht erzeugt. Bei einer Lichtausbeute von über 100 Lumen pro Watt und einem RA-Wert (CRI) von höher 90 geraten manche Fachexperten ins Staunen. Alles Werte, welche durch Schweizer Labormessungen bestätigt wurden. Die neuste Lichttechnologie LCC ebnet auf dem Gebiet der Energieeffizienz ganz neue Möglichkeiten. Überall dort wo herkömmliche Leuchtmittel an Ihre Grenzen stossen, kommt LCC erst recht zum Einsatz. Das Gute dabei, LCC enthält keinerlei Schadstoffe.


Was ist LCC

Die Technik wurde vor sieben Jahren, mit Beteiligung eines Schweizer Maschinenbau-ingenieurs, erfunden. Seither wird kontinuierlich an der Weiterentwicklung von LCC gearbeitet. Die Basis bilden künstliche Kristalle. Je nach Leuchtmittel werden die Kristalle auf einem Chip angeordnet und mit einer Linse versehen, oder auf winzige Drähte aufgedampft, welche einer herkömmlichen Glühbirne ähnlich sind.

Die grossen Vorteile von LCC

Eindeutig die Effizienz, auch im Vergleich zu den effizientesten Leuchtstofflampen. Gegenüber LED weist LCC eine geringere Wärmeentwicklung aus und hat etwa 20-30 % mehr Lichtausbeute. LCC kann beliebig oft ein- und ausgeschaltet werden, ohne dass die Lebensdauer darunter leidet. Sofort nach dem Einschalten ist die volle Lichtleistung da. Einige der LCC-Lampen haben die Form der alten und beliebten Glühlampe übernommen. Sie erzeugt ein ähnliches angenehmes Licht, mit dem Unterschied, dass LCC 8 bis 9 mal effizienter als die alte Glühbirne ist. Beispielsweise ist eine LCC-Glühbirnenform mit 5.5W erhältlich, welche mit einer alten ca. 60 Watt Glühlampe vergleichbar ist. Oder, sogar eine 7W LCC-Glühlampe mit einer Lichtausbeutung von 960 Lumen, vergleichbar zu einer alten 90 Watt herkömmlichen Glühlampe. Da sind Welten dazwischen.

 

Bild: Xnovum.ch

 

Wo wird LCC eingesetzt

Jedermann kann LCC einsetzen, zu Hause privat, oder Gemeinden für Strassenbeleuchtungen. Zurzeit findet sich der grösste Absatz im Retrofitbereich. Kein Wunder, dann mit dem niedrigen Stromverbrauch und der langen Lebensdauer bei gleichbleibender Lichtqualität, lässt sich viel Geld sparen und man leistet erst noch einen Beitrag zur Schonung der Umwelt. Spezialanwendungen sind Tunnel- und Bahnwagonbeleuchtungen. In beiden Fällen stehen herkömmliche Leuchtmittel vor einigen technischen Problemen, welche LCC aufgrund der Robustheit und der LCC-Technologie überwindet.


Bestand das Angebot an LCC-Produkten im Januar 2014 noch aus 20 Produkten, sind heute rund 133 verschiedene LCC-Leuchtmittel verfügbar: Röhren, Glühbirnen, Strahler, Paneelen und projektbezogene Leuchtmittel. Das gesamte Produktespektrum kann auf der Webseite
www.xnovum.ch eingesehen werden und ist aus der Schweiz lieferbar.

LCC Sortiment / Bild: XNovumLCC Sortiment / Bild: XNovum
Zum nächsten Beitrag